FAQ

An der Europa-Universität Flensburg eingeschriebene Studierende, die den Studiengang oder einen Teilstudiengang (Fach) wechseln wollen, müssen sich im Online-Verfahren „ganz normal“ bewerben. Alle geforderten Bewerbungsunterlagen müssen dabei erneut eingereicht werden.
War die Bewerbung im Auswahlverfahren erfolgreich, erhalten die Bewerberinnen und Bewerber den postalischen Zulassungsbescheid.

Das Team der Zentralen Studienberatung ist in den Offenen Sprechstunden und in Einzelberatungen für Sie da!

Der Fokus in den Offenen Sprechstunden liegt auf Kurzinformationen. In den Einzelberatungen liegt der Fokus auf allen Beratungsthemen und -anliegen, die sich nicht duch Information allein klären lassen. 

Weitere Infos unter: https://www.uni-flensburg.de/portal-studium-und-lehre/info-beratung/services-beratung/zentrale-studienberatung-zsb/was-wir-bieten/

Hier findet ihr den aktuellen Mensaplan

Hier findet ihr wichtige Dokumente zu eurem Studium, wie Prüfungs- und Studienordnungen, Praktikumsordnungen und Modulkataloge, sowie die zuständigen Prüfungsausschüsse.

https://www.uni-flensburg.de/index.php?id=11337

WLAN „Eduroam“

Braucht Ihr euer Smartphone, Tablet oder Notebook regelmäßig auf dem Campus, dann solltet Ihr das WLAN „eduroam“ einrichten. Das ist einmalig ein klein wenig aufwändiger, erleichtert euch aber auf Dauer, die Verbindung mit dem Internet.

Einmal eingerichtet seid ihr beim nächsten Besuch auf dem Campus gleich wieder „online“. Zusätzlich könnt ihr eduroam auch in weiteren angeschlossenen Hochschulen verwenden, um dort sofort ins Netz zu kommen.

Die Antwort heißt defintiv „JA“.

Hier findet ihr alles, was ihr dazu wissen müsst: https://www.uni-flensburg.de/zfl/schulpraktika/schulpraktische-studien/auslandspraktika/

Das Internatinal Center (International Office und Fremdsprachenzentrum) unterstützt die nachhaltige professionelle Internationalisierung der Europa-Universität Flensburg. Zu den Aufgaben gehören

  • die Koordination, Vorbereitung und Durchführung von Auslandskooperationen
  • der Austausch von Studierenden
  • das Angebot von Sprachkursen und interkulturellen Kursen
  • internationales Marketing und
  • Maßnahmen zur Internationalisation at Home, insbesondere der Integration von ausländischen Studierenden.

Die Zulassungsstelle ist zuständig für die Organisation des Bewerbungs- und Durchführung des Auswahl- und Vergabeverfahrens.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte ausschließlich an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstelle, möglichst per Mail und vor dem Bewerbungsbeginn.
Auf Grund der hohen zeitlichen Belastung werden ab Anfang Mai jeden Jahres die Sprechzeiten der Zulassungsstelle reduziert. Auskünfte sind dann in erster Linie nur noch per Mail möglich.

Der Arbeitsbereich für Chancengleichheit hat hierzu einen tollen Flyer entworfen. Informationen zum Nachteilsausgleich.

Den passenden Antrag findet ihr hier: Antrag auf Nachteilsausgleich.

Für nähere Info’s schaut gerne hier vorbei: https://www.uni-flensburg.de/?24274

Verfahren bei Krankheit

Erkrankt ein/e Student/in nach der regulären Abmeldefrist und kann an der krankheitsbedingt Prüfung nicht teilnehmen, so ist das Prüfungsamt unverzüglich zu informieren. Unverzüglich bedeutet hierbei: ohne schuldhaftes Zögern, also sobald die krankheitsbedingte Verhinderung erkannt worden ist, grund­sätzlich spätestens am Tag der Prüfung. Noch am selben Tag ist der vom Arzt ausgefüllte Vordruck Bescheinigung der Prüfungs­unfähigkeit – Ärztliches Attest“ vorzulegen. Die Vorlage ist auch per Fax oder Email möglich; das Original der erforderlichen Unterlagen ist dann inner­halb von 3 Tagen auf dem Postwege nachzusenden.

Die Krankmeldung wird dabei grundsätzlich nur ab dem Ausstellungsdatum des Attestes berücksichtigt. Rückwirkende Krankmeldungen werden nicht akzeptiert.

Folgen bei Nichteinhaltung der Verfahrensregelung:

Liegt die Krankmeldung dem Prüfungsamt nicht unverzüglich vor, wird die Prüfungsleistung mit „nicht ausreichend, Note 5,0“ und dem Vermerk „nicht erschienen“ im System verbucht. Die Teilnahme an der Wiederholungsprüfung ist damit ausgeschlossen.

Für die Anerkennung von Vorstudienleistungen legen Studierende die entsprechenden Leistungsnachweise/Scheine/Transcript of Records zusammen mit dem Formular zur Anerkennung von Studien- und Vorstudienleistungen (bzw. Antrag auf Anerkennung von erbrachten Studienleistungen an einer deutschen Hochschule für externe Studienleistungen) den entsprechenden Institutssprechern der jeweiligen Institute zur Anerkennung vor. Das unterzeichnete und gestempelte Formular wird zusammen mit den Kopien der vorgelegten Nachweise im SPA zu Händen von Frau Schulz-Sommer (Postfach-Nr.: 39) eingereicht.

§ 12 der GPO regelt die Anzahl der Prüfungsversuche für Studierende der Bildungswissenschaften. Der Regelfall ist die zweimalige Wiederholung einer Prüfung, also insgesamt 3 Prüfungsversuche. Diese Regelung kann durch Sie auf Antrag aufgeweicht werden: in zwei Modulen Ihrer Wahl können Sie einen weiteren (vierten) Prüfungsversuch beantragen, wenn Sie auch nach dem dritten Versuch noch nicht bestanden haben. Diesen zusätzlichen Prüfungsversuch, intern auch gerne als „Joker“ bezeichnet, beantragen Sie per einfachem Antrag beim Prüfungsausschuss Bildungswissenschaften – hierfür haben wir Ihnen ein Formular zur Verfügung gestellt: Zusätzlicher Prüfungsversuch („Joker“)

Unbedingt beachten: Den Joker müssen Sie innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe der Note im dritten Prüfungsversuch beantragen. Später eingehende Anträge können nicht genehmigt werden!

Für weitere Info’s: https://www.uni-flensburg.de/portal-studium-und-lehre/info-beratung/services-beratung/pruefungsamt-spa/spa-bama/?sword_list[]=vorgezogener&sword_list[]=master&no_cache=1

Der neu geschaffene § 2a der GPO 2015 Bildungswissenschaften regelt, dass

  • immatrikulierte Studierende des BA Bildungswissenschaften
  • mit mindestens 150 ECTS
  • die sich mindestens im 6. Fachsemester in einem Teilstudiengang des BA Bildungswissenschaften befinden

bis zu maximal 15 ECTS in einem Semester in Lehrveranstaltungen eines Masters of Education der GPO 2015 besuchen dürfen.

Wenn diese Bedingungen für Sie zutreffen und Sie neben Ihrem Bachelorstudium bereits Leistungen aus dem Masterstudium absolvieren möchten, dann beantragen Sie bitte mit dem Formular vorgezogenes Masterstudium beim Prüfungsausschuss die Zulassung zum vorgezogenen Masterstudium.

Für weitere Info’s: https://www.uni-flensburg.de/portal-studium-und-lehre/info-beratung/services-beratung/pruefungsamt-spa/spa-bama/?sword_list[]=vorgezogener&sword_list[]=master&no_cache=1

Load More

Facebook
Instagram