Mach Dein Fahrrad winterfest!

 

Auch die Winterzeit ist Radelzeit!
Beachte jedoch, dass ein Drahtesel sich auch im Winter wohlfühlen muss. Eine ausreichende Beleuchtung schützt sowohl Nutzer als auch Drahtesel vor unfreundlichen Begegnungen mit kontaktfreudigen Blechkisten (Automobilus Carambolus) und dem im Großstadtjungel häufig auftretenden gemeinen Verkehrsteilnehmer (commeatus socius). In der Regel sind diese sich im Lebensraum der Drahtesel befindlichen Gattungen Konfrontationen gegenüber abgeneigt. Beleuchtung verstärkt dieses Verhalten.
Bei Eis und Schnee bevorzugt der übliche Drahtesel eine grobstollige oder mit Spikes versehene Beschlagung der Hufen. Erhält er die nicht, neigt er zum Bocken. Dies kann bis zum Abwurf des Nutzers führen.
Wir empfehlen, Radhaltenden ihrem Drahtesel ein persönliches
“Winter-Wellness-Programm“ zu gönnen.
Viele Radhaltende wissen jedoch nicht, wie sie ihrem zweirädrigen Partner Gutes tun können.
Der AStA unterstützt Euch :
Zweiradmechanikermeister Jens führt Euch in die fahrradspezifische Massage ein, damit Ihr auch im Winter mit Eurem zweirädrigem Partner lustvoll in die Pedale treten könnt.
Das AStA-Team
wünscht viel Spaß!

Termine findet ihr im Veranstaltungskalender

Facebook
Instagram